Fahrzeuge auf einer Fahrbahn

MOTOR-TALK

Eine Community mit Drive

Wir lieben die Autos. Deswegen freut es uns, dass wir für Europas größte Auto- und Motorcommunity, motor-talk.de, arbeiten dürfen. Neben der starken Community bietet das Unternehmen (eine Tochter von mobile.de) Nutzerberichte, Autotests, einen Marktplatz und Kaufberatungen.

Was ist eigentlich User-Generated-Content?

Ganz einfach: wenn Fans und Nutzer so überzeugt von einer Marke sind, dass sie freiwillig dazu beitragen, ihren Wert noch weiter zu steigern, indem sie marken-relevante Inhalte produzieren und bereitstellen. So das täglich Brot unseres Kunden MOTOR-TALK.

Fans und User erstellen im Rahmen von Fahr- und Erlebnisberichten jede Menge Inhalte, welche durch die Redaktion der mobile.de-Tochter erweitert werden. Dazu zählen beispielsweise:

  • Videomaterial
  • Bildserien
  • Textformate

Imagefilm zur Darstellung des Content-Spektrums

Diese Art der Content-Produktion ist fester Bestandteil des Dialog-Produktportfolios unseres Kunden und einer der Gründe, weshalb sich Kundenbeziehungen und Kooperationen ergeben. Um diesen Bereich noch stärker auszubauen und zu bewerben, entstand die Idee aus den einzelnen Inhalten einen ansprechenden, kurzen Imagefilm zu erstellen. Der Film sollte das Content-Spektrum auf MOTOR-TALK darstellen und knackig (in maximal 4 Minuten, analog zur üblichen Content-Länge) präsentieren. Ebenfalls sollte das Video den potenziellen Partnern Aufschluss über folgende Fragen geben:

  • Über was berichten die Nutzer?
  • Wie sehen Videos und Fotos von Nutzern aus?
  • Wie sieht ein redaktionelles Video aus?
  • Welche Qualität erzielt MOTOR-TALK mit dem Nutzercontent?
  • Und einiges mehr.

Schwerpunkt des zu erstellenden „Showreels“ sollte der erzeugte Video-Content sein und als Untermalung galt es GEMA-freie, dynamische Musik einzusetzen. Unsere Aufgabe bestand vor allem auch darin, aus den unterschiedlichen Videosequenzen der User ein einheitliches Look & Feel herzustellen. Neben dem User Content kamen noch redaktionelle Videos, wie Experten-Talks und Stadt-Rallyes zum Einsatz.

Storyboard für das Imagevideo

Zunächst haben wir unseren Kunden ein grobes inhaltliches und audiovisuelles Konzept umrissen – vom Intro bis zum Outro, inklusive Vorstellung der unterschiedlichen Sequenzen mithilfe von Scribbles. Wir haben quasi ein erstes Storyboard erstellt, was wir vor Produktionsstart mit dem Kunden besprochen haben.

Unsere Idee: die Einbindung einer Videowall, um die Masse der einzelnen Videos auf einen Blick greifbar zu machen und gleichermaßen einheitlich darstellen zu können. Ebenso konnten einzelne Bilder hier zwischen den Videos aufgegriffen werden, ohne den filmischen Eindruck zu stören. Um den einheitlichen Look noch weiter zu verstärken, haben wir uns einzelne Farbüberlagerungen zunutze gemacht. Um das Video insgesamt möglichst kurzweilig zu gestalten, haben wir beispielsweise einzelne Schlagworte und Kurzinfos textlich eingeblendet und die Schriftgröße relativ groß gesetzt. Die Geschwindigkeit, in dem die Inhalte wechselten, haben wir stimmig an die Musik angepasst, um für größtmögliche Spannung zu sorgen. Die zu transportierenden KPI wurden durch uns nicht rein textlich, sondern visuell animiert dargestellt, um z. B. Besonderheiten im Wachstum einzelner Bereiche deutlicher herauszustellen.

Das finale Video-Showreel

Herausgekommen ist ein knapp dreiminütiges Video-Showreel, welches 100 % zu unserem Kunden und seiner Anforderung passt:

Roadbooks

Wie oben kurz erwähnt, erstellen die Community selbst Fahr- und Erlebnisberichte. Um ihnen die Dokumentation ihrer Berichte zu erleichtern, händigt MOTOR-TALK sogenannte Roadbooks aus. In den Roadbooks finden sich Informationen zu den zu testenden Fahrzeugen oder Geräten, mögliche Challenges, ein Zeitplan für die Abholung und Rückgabe der Testgeräte, hilfreiche Anleitungen, wie man den besten Content erstellt und vieles mehr. Die Gestaltung dieser Roadbooks, die es im handlichen Printformat DIN A5 gibt, übernehmen wir dabei.

Innenseiten des Roadbooks von Motor-Talk werden durch geblättert, weitere Roadbooks liegen im Hintergrund

Schlanke Microsites

Neben dem Video, was eher ein Sonderprojekt außer der Reihe war, erstellen wir für MOTOR-TALK Microsites und interaktiven Ad Content für große Marken, wie Continental oder Fiat. Microsites sind in sich geschlossene schlanke Mini-Websites innerhalb einer größeren Website. Sie können aus einer oder mehreren Seiten bestehen und werden bevorzugt für erklärungsbedürftige Produkte oder Leistungen eingesetzt. Oftmals werden Microsites auch kampagnengebunden eingesetzt, wie in diesem Fall.

Design nach Markenvorgaben

Kunden von MOTOR-TALK können unterschiedliche Werbeformate auf dem Portal buchen, vom kleinen Banner bis zur mehrseitigen Microsite. Der Vorteil einer Microsite ist deren Fokus und Ablenkungsfreiheit, denn der User sieht nur den relevanten Content. Der Vorteil von Microsites ist, dass sie sich nicht dem Layout und der Struktur der übergeordneten Seite unterwerfen, sondern komplett eigenständig in Erscheinung treten können. Unter Markengesichtspunkten ein Plus! Denn internationale Marken wie Continental haben Brand Guidelines, die eingehalten werden wollen. Vom Einsatz des Logos, der Farben, der Schriften bis zur Strukturierung des Contents.

Wann nehmen Sie Fahrt auf?

Jetzt Kontakt aufnehmen
Jetzt Kontakt aufnehmen
Silke Kappey, Kundenbetreuerin

Silke Kappey

Kundenbetreuerin

Rückruf-Service

* Pflichtfelder